Landesliga, 30. Spieltag
Sonntag, 23.04.2017, 15:00 Uhr
Sportanlage Vach
ASV Vach 1 : 0 SpVgg Selbitz
R. VIdal (6.)         
Schiedsrichter:  T.Hundsdürfer (TSV Kirchenlaibach-Speichersdorf) war schlechtester Mann auf dem Platz Zuschauer: 150

Die Spielvereinigung verliert beim ASV Vach sehr unglücklich mit 0:1. Beim Tor übersieht der Schiedsrichter eine klare Abseitsposition.

Dieses Landesliga-Spiel begann denkbar schlecht für die Frankenwäldler. Bereits nach zwei Minuten musste Torwart Mario Möschwitzer gegen Daniel Krapfenbauer sein ganzes Können aufbieten. Wenig später war der Selbitzer Keeper aber machtlos. Mehrere Vacher hatten Florian Thierauf in der eigenen Spielhälfte aggressiv unter Druck gesetzt. Den eroberten Ball spielte Strohmer präzise in die Spitze zu Vidal Camejo, der Möschwitzer keine Chance ließ. Allerdings stand der Torschütze beim Abspiel mehr als deutlich im Abseits.

2017 04 23 Vach 01

Pech für die Selbitzer, dass das Schiedsrichtergespann dies in diesem Moment übersah. Dafür, dass Schiedsrichter Tizian Hundsdörfer bereits zur Halbzeit dem Selbitzer Trainer Henrik Schödel seine Fehlentscheidung einräumte, konnten sich die Frankenwäldler nichts mehr kaufen.

Bereits Mitte des ersten Abschnitts nahm Selbitz mehr und mehr das Heft in die Hand. Ein erster Distanzschuss von Kevin Winter ging nur knapp am Vacher Tor vorbei. Danach scheiterte Pascal Hager gleich zweimal in aussichtsreicher Position: Erst fand er in Vachs Keeper Fabian Schorn seinen Meister und seinen Kopfball nach Maßflanke von Marcel Findeiß setzte er haarscharf am gegnerischen Gehäuse vorbei.

2017 04 23 Vach 05

Im zweiten Durchgang spielte nur noch die SpVgg Selbitz. Doch wie schon so oft in dieser Saison wurden reihenweise glasklare Torchancen vergeben. Zunächst war es wiederum Hager, der sich stark gegen zwei Gästespieler durchsetzte, aber an Torwart Schorn scheiterte. In der 60. Spielminute war es Yannick Schuberth, der am Vacher Keeper scheiterte. Die größte Chance bot sich Martin Damrot, der aber aus Nahdistanz verzog. Die Selbitzer Anhänger rauften sich die Haare ob der vergebenen Tormöglichkeiten.

2017 04 23 Vach 02

In der Nachspielzeit dezimierte sich die Elf von Trainer Henrik Schödel dann noch selbst. Lang und Findeiß legten sich mit dem überaus kleinlich, nervös und einseitig leitenden Schiedsrichter Hundsdörfer an, und der schickte die beiden bereits mit der Gelben Karte vorbelasteten Selbitzer Spieler mit Gelb-Rot vom Feld.

2017 04 23 Vach 04

Das Resümee zum Spiel ist in wenigen Sätzen zu ziehen: Den Schödel-Schützlingen kann man, abgesehen von der mangelnden Chancenverwertung, kaum etwas vorwerfen. Der ASV Vach hingegen zeigte sich gnadenlos effektiv, nur drei Chancen reichten der Elf von Trainer Norbert Hoffmann zu einem schmeichelhaften Sieg.

Es berichtete: Thomas Popp ; Bilder: www.fupa.net  / www.sportfoto-zink.de

Aufstellung ASV Vach Aufstellung SpVgg Selbitz
 27  Fabian Schorn 1  Mario Möschwitzer (C)
 Hendrik Hassa  4  Thomas Mallik
 4  Bastian Leikam 5  Yannick Schuberth
 Michael Mirschberger (C)gelbe karte 6  Florian Thierauf
 Daniel Eichgelbe karte  7  Martin Damrot
10   Timo Strohmer  10  Kevin Wintergelbe karte
11   Richard Vidal Camejoauswechslung  17  Maximilian Langgelbe kartegelb rote karte (90. +1)
15   Daniel Krapfenbauerauswechslung 22  Marco Berneggauswechslung
18   Kai Hufnagel 25  Pascal Hagerauswechslung
20   Andreas Liebel 28  Niklas Hüblerauswechslung
26   Rene Küffnerauswechslung  31  Maracel Findeißgelbe kartegelb rote karte (90. +3)
Ersatz Ersatz
33   Norbert Nein (ETW) 29  Andreas Schall (ETW)
 6  Florian Söllmannauswechslung 3  Pascal Spindlerauswechslung
 Hannes Decherauswechslung  17  Felix Edelmannauswechslung
17   Fabio Garciaauswechslung 18  Victor Rolphgelbe karteauswechslung
Trainer Trainer
 Norbert Hofmann  Henrik Schödel