Landesliga, 24. Spieltag
Sonntag, 12.03.2017, 14:00 Uhr
REWE-Arena Selbitz
SpVgg Selbitz 0 : 2 SpVgg Bayreuth II

Peeters (55.)

K.Geezer (82.)

       
Schiedsrichter:  Klerner (Lichtenfels) Zuschauer: 165
Die SpVgg Selbitz kommt nach der Winterpause einfach nicht in Tritt. Gegen die zweite Mannschaft der SpVgg Bayreuth müssen die Frankenwäldler eine 0:2 Heimniederlage quittieren. Dabei leisten sich die Schödel-Schützlinge sogar den Luxus zwei Elfmerter zu verschießen.
 
Das Spiel begann auf tiefem, aber für die Jahreszeit gut zu bespielendem, Geläuf zerfahren. Die erste Torannäherung des Spiels verbuchten die Gäste aus Bayreuth. Küfners Schuss ging aber vorbei. Auf der Gegenseite stellte Winters Freistoß Torwart Veigl vor keine größeren Probleme. Überhaupt waren die Aktionen hüben wie drüben sehr ungenau. Bei der Heimelf schossen Bernegg und Damrot vorbei und Thieraufs Abschluss konnte Torwart Veigl zur Ecke klären. Auch die Bayreuther Angreifer hatten ihr Visier noch nicht richtig eingestellt. Tonka köpfte drüber, Küfner verzog und wiederum Tonka hämmerte kurz vor dem Pausentee einen Freistoß weit vorbei.
Die größte Chance des Spiels hatte Hager kurz nach dem Seitenwechsel auf dem Schlappen. Nach schöner Vorarbeit von Bernegg, der gleich drei Gästespieler narrte, scheiterte der Selbitzer Angreifer aus Nahdistanz am glänzend reagierenden Bayreuther Schlussmann. Wie man eiskalt zuschlägt zeigte die junge Gästeelf wenig später auf der Gegenseite. Nach einer eigentlich schon geklärten Abwehraktion, unterlief Winter im Spielaufbau ein Fehlpass. Die Gäste schalteten blitzschnell nach vorne um. Küfner scheiterte zunächst noch an Möschwitzer, aber der Abpraller landete bei Peeters, der keine Mühe hatte einzunetzen. Bayreuth zog sich fortan noch weiter zurück, überließ Selbitz das Mittelfeld. Ernsthaft in Bedrängnis brachten die Blau-Weißen das Bayreuther Gehäuse nur selten. Winters Freistoß in aussichtsreicher Position, zwanzig Meter zentral vor dem Tor, landete in der Mauer. Die größte Chance zum Ausgleich bot sich der Spielvereinigung in der 68. Spielminute. Damrot wurde im Sechzehner von Bühl plump umgesenst. Winter scheiterte mit dem fälligen Strafstoß am gut parierenden Veigl. Durch ein Kontertor in der 82. Spielminute durch den ehemaligen Hofer Kaan Gezer, stieß die Altstädter Reserve das Tor zum Auswärtssieg ganz weit auf. Bei den Frankenwäldlern gingen die Köpfe nach unten, es gab kaum ein Aufbäumen. Selbst ein weiterer Elfmeter, Thierauf wurde regelwidrig gestoppt, brachte keinen Torerfolg. Bernegg scheiterte, wie zuvor Winter, am bärenstarken Veigl im Bayreuther Kasten. Es war zugleich der Schlusspunkt in einer schwachen Landesligapartie, in der sich die junge Bayreuther Reserve den Dreier redlich verdiente.
 
Mit einer kompakten Mannschaftsleistung waren sie den Hausherren in Punkto Aggressivität und Einsatzbereitschaft überlegen. Die Heimelf muss sich gewaltig steigern und den Hebel schnellstmöglich umlegen. Sonst sind die neun Punkte Vorsprung auf die Relegationszone schnell aufgebraucht. 
 
Es berichtete Thomas Popp. Bildquelle: www.frankenpost.de
Aufstellung SpVgg Selbitz Aufstellung SpVgg Bayreuth II
1  Mario Möschwitzer (C)  22  Florian Veigl
 3  Pascal Spinlder 4  Laurin Michaelis (C)
5  Yannick Schuberthauswechslung 5  Felix Popp
 6  Florian Thieraufgelbe karte 8  Manuel Bühlauswechslung
 7  Martin Damrotgelbe karte  10  Kaan Gezer
10  Kevin WIntergelbe karte 11  Nico Schmidt
14  Felix Edelmann 14  Ertac Tonka
17  Maximilian Lang 17  Hannes Küfnergelbe karteauswechslung
22  Marco Bernegg  18  Bas Peeters
 25  Pascal Hagerauswechslung 19  Nico Stockingerauswechslung
31  Marcel Findeißauswechslung  20  Jannik Reutlingergelbe karte
Ersatz Ersatz
29  Andreas Schall (ETW) 6  Nikolai Bärauswechslung
8  Sebastian Schott  7  Manuel Schatzauswechslung
16  Hannes Häßler  9  Mert Ari
 18  Victor Rolphauswechslung  15  Peter Prechtl
 25  Niklas Hüblerauswechslung 16  Yannick Freiauswechslung
30 Ahmet Gezerauswechslung    
Trainer Trainer
 Henrik Schödel  Michael Regn