Am Samstag wurden die fünf Landesligen eingeteilt. Für die SVS sieht es dabei sehr gut aus. Alle oberfränkischen Vertreter starten in der Landesliga Nordost. Quelle, Veitsbronn-Siegelsdorf und Vach wurden nach Nordwesten umgruppiert.

„Die Einteilung der fünf Landesligen ist jedes Jahr eine Herkulesaufgabe, wie immer haben wir versucht, die Wünsche der Vereine zu berücksichtigen. Leider mussten auch dieses Jahr wieder Umgruppierungen vorgenommen werden. Ich denke, das ist uns auch dieses Jahr trotz der Härtefälle gut gelungen. So ist aber auch zu erklären, dass wir mit drei 18er- und je einer 17er- und 16er-Liga in die Landesligasaison 2017/18 gehen“, erklärt Verbands-Spielleiter Josef Janker. Die fünf Landesligen starten am Wochenende 15./16. Juli in die neue Saison. Der letzte Spieltag findet am 19. Mai 2018 statt.

Landesliga Nordost (16 Vereine):
TSV Buch, ATSV Erlangen, Baiersdorfer SV, TSV Neudrossenfeld, SC 04 Schwabach, SpVgg Selbitz, FSV Bayreuth, SV Mitterteich, SpVgg Oberfranken Bayreuth II, SV Memmelsdorf, 1. FC Lichtenfels, SpVgg Erlangen (Aufsteiger), SV Friesen (Aufsteiger), TSV Sonnefeld (Aufsteiger), 1. SC Feucht (Absteiger), VfL Frohnlach (Absteiger).

2017 06 13 landesligaeinteilung