Bei den Planungen für die kommende Saison konnten zwei oder genau genommen drei weitere Posten besetzt werden.

Mit Thomas Klier konnte der Fußball Landesligist für die neue Saison die Position des Co-Trainers neu besetzen. Der 52-Jährige Klier trainiert aktuell noch die Bezirksoberliga A-Junioren des FC Eintracht Münchberg und wird ab der Saison 2018/19 Cheftrainer Henrik Schödel tatkräftig zur Seite stehen.

Klaus Marko übernimmt 2. Mannschaft und U17

Mit Klaus Marko konnte zudem ein weiterer engagierter Trainer gewonnen werden. Der in Naila wohnhafte Marko tritt die Nachfolge von Yasin Yilmaz an. Yilmaz kann das Traineramt der 2. Mannschaft aus beruflichen Gründen zur neuen Saison nicht mehr ausüben, soll den Frankenwäldlern aber als Spieler und Torwarttrainer erhalten bleiben. "Wir sind froh eine gute Nachfolgelösung gefunden zu haben. Klaus Marko ist ein engagierter Trainer, der gut mit jungen Leuten arbeiten kann. Außerdem ist er ja schon bei uns im Nachwuchs tätig", verkündet Vorsitzender Gerhard Färber.

Marko trainiert neben der Herrenmannschaft des TSV Bad Steben, mit denen er den Klassenerhalt in der Kreisklasse anstrebt, parallel auch die U15 der (SG) FSV Naila/SpVgg Selbitz. Ab der kommenden Saison wird er dann neben der blutjungen Selbitzer Landesliga-Reserve -"momentan eine der besten Adressen im Frankenwald", so Marko- zusammen mit Ralf Groß auch die U17 der Spielvereinigung betreuen. Die U19 der Frankenwäldler bleibt weiter in Händen von Holger Knörnschild und Co-Trainer Akso Pesterov. "Somit sind wir, was unsere Trainer betrifft, sehr gut aufgestellt", so Vorsitzender Färber abschließend.

Partner