Landesliga, 29. Spieltag
Samstag, 15.05.2017, 15:00 Uhr
REWE-Arena Selbitz
SpVgg Selbitz 1 : 0 SG Quelle Fürth
M.FIndeiß (61.)        
Schiedsrichter:  Eduard Maier (DJK Gleiritsch) Zuschauer:

150

Mit einer starken Mannschaftsleistung bezwingt die SpVgg Selbitz den Titelaspiranten SG Quelle Fürth verdient mit 1:0. Durch den Kopfballtreffer von Marcel Findeiß können die Frankenwäldler frühzeitig für ein weiteres Jahr Landesliga planen. "Der Dreier war heute extrem wichtig. Meine Mannschaft hat Charakter und die richtige Reaktion auf den schwachen Derbyauftritt in Röslau gezeigt. Wir waren heute durch die Bank gut", zeigte sich Selbitz´ Trainer Henrik Schödel nach dem Spiel rundum zufrieden mit dem Auftritt seiner Jungs.

2017 04 16 quelle 04 

Und das auch völlig zu Recht. Seine Elf übernahm in einem guten Landesligaspiel vom Anpfiff weg die Initiative. Die erste Torannäherung verbuchte Kevin Winter, dessen Freistoß knapp drüber zischte. Bei Marco Berneggs Versuch, kurze Zeit später, ging es schon enger zu. Sein Freistoß-Geschoss aus gut zwanzig Metern krachte an den Querbalken. Der Fürther Torwart Dominik Ort wäre machtlos gewesen. Die um die Meisterschaft mitspielenden Fürther hatten Fracksausen, waren über die offensive Gangart der Hausherren sichtlich irritiert. Über Kontersituationen versuchten die Quelle-Kicker ins Spiel zu kommen. Und in diesen Situationen blitzte dann auch hin und wieder die gefürchtete Spielstärke der Mittelfranken auf. Mit diagonalen Pässen wurde immer wieder Sturmführer Fabian Döllinger gesucht. Der hatte aber gegen Thomas Mallik und Maximilian Lang in der umformierten Selbitzer Deckung einen ganz schweren Stand. Lediglich einmal kam Dollingers Sturmpartner Frank Kirschner aussichtsreich in Position, legte sich den Ball aber zu weit vor und Mario Möschwitzer konnte klären. Auf der Gegenseite hatte Quelle Torwart Ort wesentlich mehr Arbeit zu verrichten. Bei Pascal Hagers Schlenzer musste sich der Keeper mächtig strecken.
 
Auch nach dem Wiederanpfiff blieb Selbitz die spielbestimmende Mannschaft. Martin Damrot setzte sich auf dem linken Flügel energisch durch, seinen Ball in den Rücken der Abwehr konnte Robin Hutter in höchster Not klären. Die Gäste kamen zwar weiterhin nur sporadisch vor das Selbitzer Tor, hatten in der 57. Spielminute aber die riesen Chance zur Führung. Nach einem lang getretenen Freistoß und einem verlorenen Kopfballduell an der Strafraumgrenze stand Willy Blank plötzlich völlig frei vor Möschwitzer. Mit einem klasse Reflex bewahrte der Keeper seine Elf vor dem Rückstand und war quasi Wegbereiter für den Selbitzer Siegtreffer. Der fiel zwei Minuten später auf der Gegenseite. Nach einem Foulspiel an Yannick Schuberth zirkelte der sehr agile Marco Bernegg den fälligen Freistoß butterweich vors Tor. Marcel Findeiß stieg am höchsten und köpfte aus zehn Metern zur vielumjubelten Führung ein. Nur eine Minute später jubelte der Selbitzer Anhang erneut. Wieder Foul an Schuberth, wieder Freistoß Bernegg und wieder zappelte der Ball im Netz. Nur diesmal stand Hager einen halben Schritt im Abseits und der gut leitende Referee erkannte den Treffer zu Recht nicht an. Gästetrainer Patrick Frühwald setzte alles auf eine Karte, brachte mit Yannik Jassmann und Dennis Reinholz frische Offensivkräfte und löste die Viererkette auf. Richtig in Gefahr brachte die Quelle den starken Selbitzer Abwehrverbund nicht mehr. Jassmanns Schuss ging weit drüber und Kirschners Freistoß war eine sichere Beute von Mario Möschwitzer.
 
Gästetrainer Patrick Frühwald haderte nach dem Spiel mit dem enttäuschenden Auftritt seiner Mannschaft: "Ich bin überhaupt nicht zufrieden und perplex was meine Truppe heute abgeliefert hat. Durch ein billiges Gegentor gehen wir als Verlierer vom Feld. Uns hat die Mentalität und die Einstellung gefehlt. Um oben dabei zu bleiben, war das heute viel zu wenig". Ganz sicher hatte der schwache Fürther Auftritt aber auch etwas mit der starken Vorstellung der Spielvereinigung zu tun. Die bot seit langer Zeit mal wieder ein richtig gutes Heimspiel. Findeiß, Mallik, Lang und Winter sind hervorzuheben. 

2017 04 16 quelle 01

Es berichtete: Thomas Popp , Fotos: Kurt Färber und Mario Wiedel

Eine ausführlicher Bilderstrecke finden Sie hier unter www.fupa.net

Aufstellung SpVgg Selbitz Aufstellung SG Quelle Fürth
1  Mario Möschwitzer (C)  35  Dominik Ort
 4  Thomas Mallik  5  Philipp Meyergelbe karte
5  Yannick Schuberthauswechslung 6  Maximilian Höhenbergerauswechslung
 6  Florian Thieraufgelbe karte  8  Fabian Döllingerauswechslung
7  Martin Damrotgelbe karte  10  Frank Kirschner
10  Kevin Wintergelbe karte  11  Willy Blank
17  Maximilian Lang 12  Marvin Schimmauswechslung
22  Marco Bernegggelbe karteauswechslung 13  Christoph Hüller
 25  Pascal Hagergelbe karteauswechslung 14  Sandro Ried
28  Nicklas Hübler  16  Christopher Meier gelbe karte
 31  Marcel Findeißgelbe karte 19  Robin Hutter
Ersatz Ersatz
29  Andreas Schall (ETW)  24  Oliver Harnos (ETW)
 3  Pascal Schindlerauswechslung  4  Lucas Würkert
 14  Felix Edelmannauswechslung  9  Yannik Jassmann gelbe karteauswechslung
18  Victor Rolphauswechslung 17  Tobias Särchinger auswechslung
 20  Felix Strootmann  18  Sebastian Dörrich
    20  Dennis Reinholzauswechslung
    21  Valmir Mjestri
    25  Tim Hutter
Trainer Trainer
 Henrik Schödel  Patrick Frühwald