Landesliga, 8. Spieltag
Samstag, 20.08.2016, 17:00 Uhr
REWE-Arena Selbitz
SpVgg Selbitz 0 : 4 TSV Kornburg
       

Caglar (6.)

Feulner (27./FE)

Roth (60.)

Eberhardt (67.)

Schiedsrichter:  Felix Scharf (Nabburg) Zuschauer: 180

Mit einer abermals enttäuschenden Heimvorstellung muss die SpVgg Selbitz künftig erst einmal kleinere Brötchen backen und sich in der Tabelle nach hinten orientieren. Standen die Heimspiele der Frankenwäldler in der Vergangenheit oft für druckvollen und attraktiven Angriffsfußball, so brennen immer häufiger nur noch die Gegner ein offensives Feuerwerk ab. So auch am Samstag, wobei die Gäste aus dem Nürnberger Süden eher durch ihre Effizienz bestachen. Aus sechs Chancen machte die Mannschaft von Trainer Herbert Heidenreich vier Treffer.

2016 08 20 kornburg 02

Trainer Henrik Schödel musste im Vergleich zur letzten Woche einiges umstellen. Fernando Redondo musste passen, für ihn begann Maximilian Lang auf der Sechserposition. Marco Bernegg rutschte für Daniel Cavelius in die Startelf. Bereits in der sechsten Spielminute gingen die Gäste in Führung. Nach einem verpufften Selbitzer Freistoß, weit in der gegnerischen Hälfte, ging es ganz schnell. Nach einem Querpass von Mack hatte der mitgeeilte Caglar alleine vor Möschwitzer keine Mühe. Nach einer Viertelstunde brachten die Einheimischen das Spielgeschehen besser unter Kontrolle und auch die erste Chance sprang heraus. Bernegg und Schuberth spielten sich schön über den rechten Flügel durch, Schott kam in der Mitte aber einen Schritt zu spät. Gerade als es besser werden zu schien, folgte der nächste Nackenschlag. Wieder lief Selbitz in einen Konter. Mack tauchte, wohl leicht abseitsverdächtig, frei vor Möschwitzer auf, der sich nur noch mit einem Foul behelfen konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Feulner sicher. Kurz vor dem Seitenwechsel hätten die Blau-Weißen vielleicht noch einmal zurück in Spiel kommen können. Aber Findeiß astreiner Treffer wurde wegen angeblicher Abseitsstellung zurück gepfiffen. Auch die nächste Situation gehörte den Hausherren.

2016 08 20 kornburg 03

Kurz vor der Strafraumgrenze wurde Bernegg zu Fall gebracht. Den fälligen Freistoß aus zentraler Position drosch Keilwerth in den zweiten Stock. Kurze Zeit später sorgten die Gäste mit einem ganz feinem Spielzug über Olschewski, Mack und Roth für die Vorentscheidung. Selbitz hatte nun nichts mehr entgegenzusetzen und ergab sich seinem Schicksal. In der Folgezeit plätscherte das Spiel vor sich hin. Eberhardt sorgte für den Endstand in einer für die Frankenwäldler ernüchternden Partie.

2016 08 20 kornburg 05

Der TSV Kornburg hatte leichtes Spiel in Selbitz und gewannen auch in der Höhe verdient. Die Heimelf, die in den letzten Wochen durchaus aufsteigende Form erkennen ließ, präsentierte sich ganz schwach. Überraschungsmomente, Tempo, Aggressivität, Wille: Fehlanzeige.   

Es berichtete Thomas Popp – Fotos: Chris Seidler

 
Aufstellung SpVgg Selbitz Aufstellung TSV Kornburg
1  Mario Möschwitzergelbe karte 1  Arthur Ockert
3  Pascal Spindlerauswechslung 3  Yanick Uschold
 4  Thomas Mallikgelbe karte  5  Mario Feulnerauswechslung
5  Yannick Schuberth  6  Oliver Schmidt
8  Sebastian Schottgelbe karteauswechslung  9  Sasa Bozicgelbe karteauswechslung
10  Kevin Wintergelbe karteauswechslung 11  Kevin Schwarz
 11  Andrè Keilwerth (C) 14  Sebastian Mack
17  Maximilian Lang  16  Berkan Caglar
22  Marco Bernegg 17  Michael Eberhardtauswechslung
 28  Niklas Hübler  19  Daniel Roth
 31  Marcel Findeiß 20  Tim Olschewski
Ersatz Ersatz
23  Yasin Yilmaz (ETW)  25  Florian Adamaschek
6  Benjamin Zekic 4  Alexander Dünfelderauswechslung
 7  Martin Damrotauswechslung 13  Alexander Arltauswechslung
13  Dennis Frank  21  Athanasios Gkeniosauswechslung
14  Felix Edelmannauswechslung    
25 Pascal Hagerauswechslung    
Trainer Trainer
 Henrik Schödel  Herbert Heidenreich