Für unsere beiden Herrenteams verlief das Wochenende optimal. Beim Nachwuchs eher durchwachsen.

 
Während unsere beiden Herrenmannschaften zwei Siege landeten, verlief der Saisonauftakt für die U15 und die U19 durchwachsen. 
 
Zum ersten Saisonspiel ging es für die U19 am Freitagabend zur (SG) SpVgg Oberkotzau. Trotz drückender Überlegenheit im ersten Durchgang gelang unserer von Johannes Umlauf aufs Feld geführten Elf kein Treffer. Diese fielen dann nach dem Seitenwechsel, aus unserer Sicht leider auf der falschen Seite. Mit 0:2 musste die Truppe von Coach Holger Knörnschild die Rückreise nach Selbitz antreten.
 
2017 08 26 Waldstein II SVS II
 
Etwas besser lief es für unsere U15, die im Heimspiel gegen die JFG Bayrisches Vogtland ein Unentschieden holte. Die Gästeführung in der 43. Spielminute glich Mario Dulabic vier Minuten später aus. Es war zugleich der Endstand in einer guten Partie.
 
2017 09 09 svs quelle 02
 
Wesentlich besser lief es für unsere beiden Seniorenmannschaften. Das Landesliga-Team bezwang die ambitionierte SG Quelle Fürth verdient mit 4:2. Insbesondere im ersten Durchgang sprühte unsere junge Elf vor Spielfreude. Die frühen Führung von Maximilian Lang (8.), glichen die Gäste in der 31. Spielminute aus. Nur drei Minuten später stellte Pascal Hager die erneute Führung her, die Albert Pohl (51.) sogar noch ausbaute. Nach dem Anschlusstreffer in der 75. Spielminute musste unsere Elf noch ein paar kitzlige Situationen überstehen, ehe Felix Strootmann in der Nachspielzeit den Deckel auf die Partie machte.
 
2017 09 03 Leupoldsgrün SVS II
 
Das Juniorteam stand der “Ersten” in Nichts nach und gewann am Sonntag ebenfalls ihr Heimspiel. Mit 5:3 besiegte die Richter-Elf den Nachbarn und Jugendpartner FSV Naila. Die 2:0 Pausenführung durch Tore von Giggi Horn (22.) und Eralp Caliskan (33.) glich der FSV nach dem Seitenwechsel innerhalb von zwei Minuten aus. Der eingewechselte Mussa Saine traf in der 60. Minute per Foulelfer zur abermaligen SV Führung. Gigi Horn stellte fünf Minuten später den zwei Tore Abstand wieder her, den der FSV durch Robert Mirchev noch mal verkürzen konnte. Eralp Caliskan (85.) sorgte mit seinem zweiten Treffer an diesem Nachmittag für klare Verhältnisse.