Mit den beiden 19-Jährigen Kaan Gezer (SpVgg Bayreuth) und Eralp Caliskan (SpVgg Bayern Hof U19) schließen sich zwei weitere talentierte Jungspunde der SpVgg Selbitz an.

Gezer gilt als offensivstarker Mittelfeldspieler und konnte bereits einige Erfahrung im Seniorenbereich sammeln. Der aus dem Nachwuchs der SpVgg Bayern Hof stammende Deutsch-Türke debütierte bereits als 17-Jähriger in der ersten Mannschaft und trug in siebzehn Spielen (drei Tore) tatkräftig zum Aufstieg der Hofer Bayern in die Regionalliga bei. Im vergangenen August wechselte Gezer zum Hofer Regionalliga-Rivalen nach Bayreuth, wo er den Durchbruch allerdings nicht ganz schaffte und überwiegend in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kam. Da stellte er seine Fähigkeiten mit zehn Toren und über zwanzig Torvorlagen in dreißig Spielen deutlich unter Beweis. In Selbitz trifft der künftige Student auf seinen alten Jugendtrainer Henrik Schödel.

2017 05 23 gezer
Kaan Gezer – Foto: Frankenpost

Mit Eralp Caliskan schließt sich eine weitere Nachwuchshoffnung den Blau-Weißen an. Der Vollblutstürmer kommt aus der U19 der SpVgg Bayern Hof, wo er in der Junioren Landesliga mit acht Treffern in dreizehn Spielen auf sich aufmerksam machte. Seit der Winterpause gehörte Caliskan dem Hofer Regionalliga-Kader an und kam zu fünf Kurzeinsätzen.

2017 05 23 caliskan
Eralp Caliskan – Foto: anpfiff.info

Nach Nico Schmidt (SpVgg Bayreuth II), Christian Horn (FC Wüstenselbitz) sowie Pascal und Patrick Meister (beide SpVgg Bayern Hof U19) sind Kaan Gezer und Eralp Caliskan die Neuzugänge fünf und sechs bei der SpVgg Selbitz. Als Abgänge stehen beim Frankenwald-Klub bisher Niklas Hübler, Mario Möschwitzer, Sebastian Schott (alle FC Eintracht Münchberg), Kevin Winter (SpVgg Bayern Hof) und Thomas Mallik (1. FC Trogen) fest. Damit sind die Selbitzer Transferaktivitäten aber noch nicht abgeschlossen. “Wir sind noch auf der Suche nach einem gestandenen Spieler für den Defensivbereich und sind hier auch bereits mit potentiellen Kandidaten in Gesprächen”, vermeldet Selbitz Sportlicher Leiter Norbert Drobny.